3. November 2022Allgemein, Mode, Trends

Recycelte LKW-Planen, Kunststoffabfälle, Segeltuch, neue Materialien aus Meeresplastik, Apfelresten oder gar Kombucha-Pilz – ​​immer mehr Hersteller werden kreativ, um Ressourcen zu schonen.

 

Manche Modemarken wie Stella McCartney setzen schon seit Jahren auf eine nachhaltige Produktion, inzwischen geht der generelle Trend zu nachhaltigen Konsummodellen: Auch bei Taschen gehen Stil und Klimaschutz mittlerweile gut zusammen.

 

Die einen setzen neuartige Materialien oder Kunstleder ein, um vegane Taschen zu fabrizieren. Diese sind auch besonders gut zu reinigen, leicht und witterungsbeständig. Doch das ist nur ein Ansatz: Andere Hersteller halten an Leder fest, da es ein äußerst langlebiges Material ist; allerdings nutzen sie pflanzlich gegerbtes Leder, was die Umwelt schont. Außerdem werden der Transport effizienter gestaltet, Materialabfälle minimiert und Reste zu Accessoires verarbeitet.

 

Viele Wege führen zur Nachhaltigkeit – Sie können jedoch sicher sein, dass die Brands aus unserem Sortiment bei Design und Qualität keine Abstriche machen. Bei Ihrem nächsten Besuch erklären wir Ihnen gerne, was unsere verschiedenen Marken für eine grüne Zukunft tun.